Bereits im April dieses Jahres haben wir seitens /N/K/F/ Dichtstoffe auf sich deutlich veränderte Preis- und Lieferverhältnisse für chemische Rohstoffe hingewiesen. Die erste Welle an Preiserhöhungen konnten wir durch rechtzeitige Bevorratung umgehen. Aufgrund knapper Rohstoffverfügbarkeit beginnt für das dritte Quartal 2017 eine regelrechte Preisrallye. Die gesamte Bandbreite der von /N/K/F/ vertriebenen Produkte ist betroffen.

Welche Auswirkungen hat die derzeitige Situation auf unsere Genossenschaft, auf Mitglieder und Kunden?

Grundsätzlich gehen wir heute aufgrund solider Geschäftsbeziehungen zu unseren Lieferanten davon aus, dass Lieferengpässe nicht zu erwarten sind.
Jedoch erhalten wir Preissteigerungen seitens der Rohstoffindustrie im hohen zweistelligen Bereich.
Wir gehen von Preissteigerungen an unsere Mitglieder und Kunden für Kleb- und Dichtstoffe je nach Produktgruppe zwischen 9 % und 22 % aus.
Weitere Preissteigerungen im vierten Quartal bzw. Anfang 2018 sind nicht ausgeschlossen!
Wir bitten unsere Mitglieder und Kunden diese sich veränderten Bedingungen bei Kalkulationen zu berücksichtigen.
Für Fragen zur aktuellen Situation stehen wir jederzeit zur Verfügung.